Gesichtserkennung: Überwachung erreicht „neues Level“