Weltweite Standortüberwachung: Mit Handydaten gegen das Virus