Schon zehn EU-Staaten setzen auf dezentrale Coronavirus-Apps