Staatsfeindliche Bewegungen: "Da sehe ich künftig ein Gefahrenpotenzial"