[Linz] Podiumsdiskussion "EU-Copyright vs. offenes Internet?"

Datum und Uhrzeit: 
Freitag, 7. September 2018 - 19:00

Diese Veranstaltung findet im Rahmen des Ars Electronica Festivals 2018 statt. Die Ankündigung im Festivalprogramm findet sich >>hier.

Bei der Anpassung des Urheberrechts an das digitale Zeitalter steht die EU vor richtungsweisenden Entscheidungen. Sollen Inhalte beim Upload auf Online-Plattformen automatisiert überprüft werden? Für die einen droht damit Zensurinfrastruktur wie in China. Für die anderen ist das ein Mittel gegen Urheberrechtsverstöße. Soll ein Leistungsschutzrecht für Presseverleger kommen? Für die einen schädigt das ein fundamentales Bauprinzip des Netzes, nämlich verlinkte Dokumente. Andere glauben, journalistische Arbeit  könne damit honoriert werden. Darüber diskutieren EU-Abgeordnete mit Vertreterinnen und Vertretern aus der Kunst und der Zivilgesellschaft.

Am Podium

Julia Reda, Abgeordnete zum EU-Parlament

Julia Reda (aka @Senficon) arbeitet seit 2014 im EU-Parlament an der Urheberrechtsreform und ist Schattenberichterstatterin der Grünen/EFA zu diesem Dossier.

 

Georg Mayer, Abgeordneter zum EU-Parlament (FPÖ)

Der gebürtige Steirer ist seit 2014 Mitglied des Europaparlaments und unter anderem Mitglied im Ausschuss für „Verkehr und Fremdenverkehr – TRAN“ sowie Stv. Mitglied im Ausschuss für „Rechte der Frauen und Gleichstellung der Geschlechter – FEMM“. In einer schriftlichen Erklärung vom 5. Juli 2018 hält Mayer fest: "Das Einführen von Upload-Filtern wäre eine anlasslose Massenüberwachung mit dem potenziellen Risiko des Missbrauchs dieser Technologie, auch über den intendierten Zweck hinaus."

 

Evelyn Regner, Abgeordnete zum EU-Parlament (SPÖ) –

Die Delegationsleiterin der Europa-SPÖ ist seit 2009 Europaabgeordnete. Hier ein Beitrag von Evelyn Regner (@Evelyn_Regner) zum Thema: "EU-Parlament verhindert Zensurmaschinen"

 

 

Gerhard Ruiss, IG Autorinnen Autoren

Gerhard Ruiss, ist Geschäftsführer der IG Autorinnen Autoren und war Sprecher der österreichischen Urheberrechtsinitiative „Kunst hat Recht“.

 

Moderation: Alexander Stipsits

Ort:

Altes Rathaus Linz, Pressezentrum

Hauptplatz 1

4020 Linz

Zeit:

07. September 2018 ab 19:00 Uhr

Um Anmeldung per E-Mail (oder im Facebook-Event zur Veranstaltung) wird gebeten.

Livestream (ab 19:00): https://www.youtube.com/c/AkvorratAt/live