epicenter.works for digital rights

Aufklärung 2.0 

Technik verändert unsere Gesellschaft. Bestehende Machtgefüge und Lebensrealitäten werden neu geordnet. Die Menschheit befindet sich im Jahrhundert der Digitalisierung; Alles wird digital vermessen, gespeichert, analysiert und ausgearbeitet. Die stetige Veränderung und Optimierung unserer Gesellschaft wirft mittlerweile die Machtfrage auf, inwieweit wir die Technik noch für unsere Zwecke nutzen oder ob wir durch die Technik nicht schon bestimmt werden.
 
Der ständige Diskurs zwischen Machthabern und Volk, um Sicherheit und Freiheit, Demokratie und Bürgerrechte ist im digitalen Raum angekommen. Internet, soziale Medien und digitale Informationen beeinflussen unser Leben mehr denn je, weshalb Bürgerrechte auch in digitalen Belangen beachtet werden müssen. Staaten, Unternehmen und Organisationen nutzen die unzureichende und unübersichtliche Gesetzgebung in digitalen Belangen teilweise aus, womit die Bürger ihrer Rechte zusehends beraubt werden. Es sind Rechte die in einer Demokratie als selbstverständlich gesehen werden, aber innerhalb der digitalen Welt wenig bis gar keinen Platz gefunden haben.
 
Epicenter.works versucht, inmitten dieser Veränderung auf dem Boden der Menschenrechte gangbare Wege zu finden. Wir verstehen uns als Interessensvertretung für Grund- und Freieheitsrechte und setzen uns für eine starke Stimme der Zivilgesellschaft und einen aufgeklärten, sorgsamen Umgang mit den Chancen und Risiken der Technik ein.
 
Epicenter.works dient als Zentrum einer stetigen Bewegung, die dort ist, wo Veränderung passiert und ihre Wellen nach außen trägt. Raus zu Euch, zu den Bürgern Europas, den Menschen der Welt. Wir alle haben es in der Hand, ob diese Veränderungen zu einer Gesellschaft mit gerechterer Teilhabe und einer Stärkung der Demokratie führen oder von zentraler Stelle zu unserer Unterdrückung und Manipulation missbraucht werden. In jedem Fall werden die entscheidenden Weichenstellungen jetzt - in unserer Generation - vorgenommen. Nur wenn sich genügend Menschen in die Debatte einbringen, gibt es eine Chance eine offene, partizipative Gesellschaft im digitalen Zeitalter umzusetzen.
 

Datenschutz ist Privatsphäre

Epicenter.works ist aus dem Arbeitskreis Vorratsdaten Österreich (AKVorrat) hervorgegangen, welcher seit 2010 in Österreich aktiv ist. 2014 hat der AKVorrat nach jahrelangem Widerstand die Abschaffung der Vorratsdatenspeicherung erwirkt. Die Klage vor den Höchstgerichten in Europa (EuGH) und Österreich (VfGH) hat zur Aufhebung dieser Form von anlassloser Massenüberwachung geführt.
 
Seitdem tritt die Organisation mit allen ihr zur Verfügung stehenden Mitteln gegen überbordende Überwachung und für das Grundrecht auf Privatsphäre ein. 
 
Internet und digitale Daten sind nicht greifbar und werden oft nicht als reale Bedrohung wahrgenommen. Sie besitzen weder Körper noch Materie und genau wie Angst vor Geistern wird es sie von vielen als irrational und nicht relevant erachtet. Etwas ohne Materie, nicht sicht- oder fühlbares scheint eigentlich keinen Einfluss auf den Menschen haben. Internet, Tracking, Daten, usw. sind allerdings keine Geister. Es sind Programme, Statistiken und Fakten, die zwar in digitaler Form existieren, aber trotzdem real sind und unser Leben beeinflussen.
 
Der AKVorrat bzw. Epicenter.works will keine Angst vor Geistern schüren, wir informieren, zeigen konkrete Gefahren und Einschnitte in die Rechte der Bevölkerung auf, welche nicht gleich sichtbar sind.
 

Netzpolitik gestalten

Netzpolitik findet dort statt, wo die Politik das Internet und das Internet die Politik beeinflusst. Epicenter.works liegt nicht nur der Erhalt eines offenen Internets am Herzen, sondern auch die Forderung, neue Technologien im Sinn einer positiven Weiterentwicklung unserer Gesellschaft zu nutzen. Wir nutzen neue Instrumente, die es Menschen erlauben, mitzubestimmen und ihrer Meinung Gehör zu verschaffen. Wir arbeiten nahe am Gesetzgebungsprozess und schaffen mit unseren Kampagnen und Informationsmaterialien Bewusstsein für einen selbstbestimmten Umgang mit der Digitalisierung. 
 
Epicenter.works akzeptiert nicht, dass blind Sicherheitsgesetze auf Kosten unserer Freiheit gemacht werden. Freiheit und Sicherheit sind essentlielle Prinzipien unseres Lebens, von einander abhängig, aber oftmals in Konkurrenz zueinander. So kommt es heute zum politischen Irrtum, maximale Sicherheit sei durch Minimierung von Freiheit, Selbstbestimmung und Privatssphäre zu erreichen. Das Internet und das digitale Leben sind ein so umfangreicher und wichtiger Bestandteil alltäglichen Lebens geworden, dass es die Politik stark beeinflusst. Umso wichtiger ist eine kritische Auseinandersetzung mit dem Bereich, wo sich Internet und Politik überschneiden und gegenseitig beeinflussen.
 
Nimm die aktuelle Gefahr einer massiven Einschränkung Deiner Freiheit nicht auf die leichte Schulter, sondern setz Dich für Deine Privatssphäre, Deine Freiheit und Deine Rechte ein.
 
epicenter.works ist eine Bürgerrechtsorganisation für das Zeitalter der fortschreitenden Digitalisierung. 
 

INTERNET WIRKT

Epicenter.works steht für eine Politik, die Grund- und Freiheitsrechte im digitalen Zeitalter konsequent und ohne Einschränkungen durchsetzt. Das Internet hat enormes Potenzial für eine offene Demokratie, eine gerechtere Gesellschaft und faire Wirtschaft. Die Mitglieder treten für Rahmenbedingungen ein, die eine gleichberechtigte und selbstbestimmte Nutzung zulassen. Nur so kann sich dieses Potenzial entfalten. Überwachung, mangelhafter Schutz der Privatsphäre und Diskriminierung beim Zugang zu Inhalten und Diensten sind Gift für diese Entwicklung. Epicenter.works setzt sich mit aller Kraft dagegen ein.
 

ZIVILGESELLSCHAFT WIRKT

Epicenter.works ist der Beweis, dass Zivilgesellschaft wirkt und wir gemeinsam eine zukunftsorientierte Politik gestalten können. Gemeinsam sind wir stärker als alle Lobbyisten, Machthaber und Konzerne. Dafür müssen wir uns aber organisieren und unseren Willen formulieren. Genau darin sieht unsere Organisation ihre Aufgabe.
 

EXPERTISE WIRKT

Epicenter.works nimmt aktiv Einfluss sowohl auf Entstehung als auch Umsetzung von Gesetzen und Regelungen zur Gestaltung der digitalen Welt. Die Mitglieder und Unterstützer der Organisation bringen sich mit juristischem und technischem Fachwissen in Debatten in Österreich und Europa ein – immer mit dem Ziel, dass Grund- und Freiheitsrechte gewahrt bleiben. 
 

VERNETZUNG WIRKT

Mit unserer Arbeit sorgen wir dafür, dass unsere Stimmen - die der Bürgerinnen und Bürger - gehört werden. Epicenter.works entwickelt Kampagnen und Werkzeuge, um zivilgesellschaftliches Engagement zu bündeln und vernetzt sich dabei mit Organisationen und Initiativen, die für ähnliche Anliegen eintreten. So können wir schlagkräftig sein.
 

UNTERSTÜTZUNG WIRKT

Ihr könnt dieses Zentrum mitgestalten, durch aktive Mitarbeit, durch Interesse, als Sprachrohr für andere Bürger, durch Geld, durch stilles Beobachten und informieren. Entscheide Dich für die Art der Beteiligung an Deinen digitalen Rechten:
  • Informiert bleiben: Newsletter, Social Media und Treffen
  • Spenden: Der AKVorrat hat lange rein ehrenamtlich gearbeitet. Seit 2014 unterhaltet der Verein einen  Bürobetrieb mit festen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Er finanziert sich durch Spenden,   Fördermitgliedschaften, Sponsorings und Förderungen. Um inhaltliche Unabhängigkeit zu bewahren, gibt es Deckelungen für die Beiträge von Firmen. Glaubwürdigkeit ist uns wichtiger als Geld. Eine breite und dezentrale Finanzierungsbasis ist die beste Voraussetzung für Unabhängigkeit und erfolgreiche Arbeit.
  • Mitmachen: Melde dich auf unserer Mitmachen-Seite oder komm zu unseren Treffen.