1. Juni 2018: Erste Maßnahmen des Überwachungspakets in Kraft getreten

Christoph Kaindel

Seit 1. Juni 2018 sind die ersten Maßnahmen des Ende April beschlossenen Überwachungspakets in Kraft. Unter anderem gibt es nun wieder eine Form der Vorratsdatenspeicherung in Österreich ("Quick Freeze") und auch eine verstärkte Überwachung im Straßenverkehr. Mehr zum Überwachungspaket findest du >>hier. Wir werden weiterhin gegen diese Gesetze ankämpfen.

Der Cartoonist Christoph Kaindel hat dargestellt, wie die Riege der schwarz-blauen Ministerinnen und Minister den Überwachungsstaat errichtet. Zu sehen sind Innenminister Kickl (FPÖ), Vizekanzler Strache (FPÖ), Bundeskanzler Kurz (ÖVP) und Bundesministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP), die den damals erkrankten Justizminister Moser in der Nationalratssitzung am 20. April 2018 vertreten hat. 

 

Da du hier bist

"… haben wir eine Bitte an dich. Wenn Regierungen laufend neue Überwachungsmaßnahmen fordern, immer mehr Daten über uns sammeln, oder Konzerne auf unsere Kosten ihre Profite steigern, dann starten wir Kampagnen, schreiben Analysen oder fordern unsere Rechte vor Gerichten ein. Dafür brauchen wir deine Unterstützung. Hilf uns, eine starke Stimme für die Zivilgesellschaft zu sein!

Spenden