Damit Zivilgesellschaft wirkt!

Unser Verein wird dieses Jahr neun Jahre alt. Netzpolitische Themen sind in dieser Zeit wichtiger geworden denn je. Durch Wikileaks, Snowden und Cambridge Analytica haben mehr Menschen die Bedeutung unserer Arbeit erkannt als wir uns das jemals vorgestellt hätten. Die Digitalisierung läuft wie eine Schockwelle durch unsere Gesellschaft. Alle Lebensbereiche werden von ihr erfasst. Das bringt sowohl Chancen für mehr Teilhabe und Gerechtigkeit, als auch ungeahnte Risiken – etwa Kontrollmöglichkeiten und Machtkonzentration. epicenter.works ist ein Frühwarnsystem. Wir beobachten sehr genau, was in den Parlamenten passiert und wo deine Grundrechte bedroht sind. Und wir sind ein Megafon, das der Zivilgesellschaft – und somit auch dir – eine Stimme im politischen Diskurs verschafft.

Wir konnten mit der Abschaffung der Vorratsdatenspeicherung (damals noch als AKVorrat), durch die Sicherung der Netzneutralität auf EU-Ebene und dem lauten Kampf gegen viele nationale Überwachungsgesetze einen Beitrag für ein offenes Internet und eine freie Gesellschaft leisten. Für den nächsten Schritt brauchen wir deine Hilfe!

Wir hatten seit unserer Vereinsgründung das große Glück, uns zum überwiegenden Teil aus Spenden finanzieren zu können. Fördermitglieder machen unsere Arbeit erst möglich. Deshalb starten wir heute ein neues System, um unseren Fördermitgliedern etwas zurückzugeben. Du findest alles dazu auf unserer neuen Seite.

>> epicenter.works/unterstuetzung

Gemeinsam gegen den Ausverkauf unserer Freiheit!

Mit diesem Schritt wollen wir unsere Arbeit auf nachhaltigere und unabhängigere Beine stellen. Unser Team ist in den vergangenen vier Jahren mit den enormen Aufgaben der Netzpolitik gewachsen. Nur mit Ehrenamtlichen wären die vielen Stunden an juristischer, technischer und aktivistischer Arbeit nicht mehr zu leisten. Dafür brauchen wir die dauerhafte Unterstützung aus der Zivilgesellschaft.

Die kommenden Herausforderungen können wir nur gemeinsam bestreiten. Österreich hält aktuell den Ratsvorsitz der EU-Mitgliedsstaaten. Unsere Regulierungsbehörden sind verantwortlich für die europaweite Umsetzung der Netzneutralität und für die Einhaltung des Datenschutzes. 2019 wird die Netzneutralität in der gesamten EU reformiert. Das wird unseren Verein vor große Herausforderungen stellen. Die schwarz-blaue Bundesregierung versteht Digitalisierung nur im Sinne großer Unternehmen und des Überwachungsstaats. Die Bevölkerung kommt dabei maximal als Datenlieferant vor.

Derzeit sind Grund- und Freiheitsrechte auf der ganzen Welt in Gefahr wie schon lange nicht mehr. Wir müssen alles tun, um sie zu bewahren. Du kannst sicher sein, dass wir jeden Euro, den wir bekommen, bestmöglich in diesem Sinne einsetzen.

Da du hier bist

… haben wir eine Bitte an dich. Für Artikel wie diesen analysieren wir Gesetzestexte, bewerten Regierungsdokumente oder lesen Allgemeine Geschäftsbedingungen (wirklich!). Wir sorgen dafür, dass möglichst viele Menschen sich mit komplizierten juristischen und technischen Inhalten befassen und auch verstehen, dass sie große Auswirkungen auf unser Leben haben. Diese Arbeit machen wir aus der festen Überzeugung, dass wir gemeinsam stärker sind als alle Lobbyisten, Machthabende und Konzerne. Dafür brauchen wir deine Unterstützung. Hilf uns, eine starke Stimme für die Zivilgesellschaft zu sein!

Jetzt Fördermitglied werden