Die Post verrät allen was!

CC-BY-SA 3.0 Kandschwar

Wie eine Recherche von Addendum ergeben hat, sammelt und verkauft die österreichische Post die Daten von 2,2 Millionen Österreicherinnen und Österreichern – darunter persönliche Merkmale wie Adresse, Telefonnummer und Parteiaffinität. Damit verstößt sie gegen die EU-Datenschutzgrundverordnung.

Diese bietet dir allerdings auch die Möglichkeit eine Auskunftsanfrage über deine verarbeiteten Daten zu stellen.

Dafür bieten wir dir ein einfaches Formular zum Download an. Einfach ausfüllen, ausdrucken, unterschreiben und mit Ausweiskopie an die aufgedruckte Adresse schicken!

In weiterer Folge kannst du jedenfalls die Löschung veranlassen und der weiteren Nutzung widersprechen. Wenn die Post sich in der Auskunft auf eine Einwilligung beruft, die du nicht gegeben hast, kannst du auch eine Beschwerde bei der Datenschutzbehörde einlegen.

Weitere Infos über deine Datenschutzrechte findest du >>hier.

Da du hier bist

… haben wir eine Bitte an dich. Für Artikel wie diesen analysieren wir Gesetzestexte, bewerten Regierungsdokumente oder lesen Allgemeine Geschäftsbedingungen (wirklich!). Wir sorgen dafür, dass möglichst viele Menschen sich mit komplizierten juristischen und technischen Inhalten befassen und auch verstehen, dass sie große Auswirkungen auf unser Leben haben. Diese Arbeit machen wir aus der festen Überzeugung, dass wir gemeinsam stärker sind als alle Lobbyisten, Machthabende und Konzerne. Dafür brauchen wir deine Unterstützung. Hilf uns, eine starke Stimme für die Zivilgesellschaft zu sein!

Jetzt Fördermitglied werden